Editorial 01/19

by Klemens Rethmann

Liebe Leserinnen und Leser,

"Wenn Du erfolgreich sein willst, handle unternehmerisch und übernimm Verantwortung."


Dieses Lebensmotto lebt mein Vater mir seit Jahrzehnten vor. Es verkörpert das, was wir als Unternehmergeist bezeichnen. Eine Eigenschaft, die heute vielerorts gefragt, aber für uns weit mehr als nur Zeitgeist ist. Ganz im Gegenteil: Sie ist ein fundamentaler Baustein der Rhenus-DNA. Grund genug, ihre Facetten in diesem Magazin einmal näher zu beleuchten.

Aber was genau verbirgt sich hinter diesem Schlagwort? Unternehmergeist ist mehr als „nur“ Unternehmertum. Es ist für uns als Rhenus ein Koordinatensystem mit drei festen Punkten: die Ausrichtung auf den Kunden, auf die eigene Effizienz und den Erfolg unserer Einheiten. Wir treffen Entscheidungen schnell, aber nicht unüberlegt, gehen pragmatisch an Herausforderungen heran und belohnen den Mut, neue Ideen umzusetzen. So können unsere Mitarbeiter Erfolge feiern und aus Fehlern lernen.

Trotz seiner positiven Eigenschaften stößt Unternehmergeist im Alltag nicht selten an Grenzen und kann auch missverstanden werden. Unternehmergeist bedeutet nicht, dass jeder Mitarbeiter alles selbst entscheidet, die Interessen des eigenen Geschäftsbereiches vor die anderer Bereiche stellt oder einem Kunden alles versprechen soll, ohne auf Wettbewerbsfähigkeit zu achten. Unternehmergeist hat viel mit Machen und schnellem Handeln zu tun, noch mehr aber mit der Übernahme von Verantwortung.

Innerhalb der Rhenus lassen wir unseren Mitarbeitern viel Freiraum für unternehmerisches Handeln, aber setzen auch Standards, damit sich die Verantwortlichen auf das Wesentliche fokussieren können. Und: Standardisierungen kommen nicht zentral aus dem Elfenbeinturm, sondern sind das Ergebnis der Zusammenarbeit von dezentralen Einheiten und zentralen Spezialisten. Flexibilität und Regeln ergänzen sich und sind keineswegs ein Widerspruch. Dazu gehört beispielsweise, Regeln einzuhalten, diese aber auch hinterfragen zu dürfen.

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es wichtig, sich permanent weiterzuentwickeln und an innovativen Lösungen für unsere Kunden zu arbeiten. Forschung und Entwicklung finden bei uns dezentral statt. Führungspersönlichkeiten, die den Unternehmergeist leben, übernehmen Verantwortung, koordinieren Themen und sorgen für einen fruchtbaren Erfahrungsaustausch. So entwickelt sich Rhenus unternehmerisch anhand konkreter Kundenprojekte weiter. Denn Unternehmergeist ist kein Selbstzweck, sondern orientiert sich immer am Bedarf unserer Kunden – und das nicht nur heute, sondern auch morgen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine spannende Lektüre!

Ihr
Unterschrift Klemens Rethmann
Klemens Rethmann
Vorstandsvorsitzender

Bild von Klemens Rethmann

Index
Weitere Artikel der gleichen Ausgabe
Rhenus in Kürze 01/19

Rhenus Short News

Im September 2018 wurde der 8,5 Hektar große Liegeplatz 4 am Cuxport-Merzweck-Terminal eingeweiht. Der schwerlastfähige Liegeplatz mit 290 Metern Kaimauer bietet Platz für Schiffe mit Tiefgang bis zu 14,30 Metern. Die Fläche soll zum Umschlag von rollenden Stückgütern, Containern sowie Schwergut wie beispielsweise Offshore-Segmenten eingesetzt werden.
Titelthema 01/19

Unternehmergeist

Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich oft durch ihren „Spirit“ aus. Dieser zeigt sich in vielen Facetten: einem hohen Maß an Innovationskraft und der Fähigkeit zu schnellen Entscheidungen. In der Bereitschaft, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und auch kalkulierbare Risiken einzugehen. Nicht zuletzt aber auch in der Akzeptanz von Fehlern, um daraus für die Zukunft zu lernen.
Interview 01/19

Mensch vs. Maschine

Die Digitalisierung birgt viele neue Chancen für Unternehmen. Doch ein Fokus bleibt bestehen: das Kundenbeziehungsmanagement. Welche Potenziale der Customer-Contact-Spezialist Rhenus :people! im digitalen Wandel zur Geschäftsentwicklung erkennt und nutzt, darüber spricht Gwendolyn Dünner mit Olaf Remmele, Geschäftsführer von Rhenus BPO Services.
Trends und Märkte 01/19

Wüstenkonvoi durch Tunesien

Schwertransporte per Lkw in der Wüste? Schwer vorstellbar, doch für die Experten von Rhenus Project Logistics kein Problem. Das Projektteam in Duisburg setzte von Juni 2016 bis Ende 2018 ein Transport-Projekt über zehn Länder und drei Kontinente um – mit einem Endspurt durch die tunesische Wüste. Für den Kunden GIE Streicher Bouchamaoui transportierte Rhenus Project Logistics insgesamt rund 450 Lkw-Ladungen in 80 Konvois für den Bau einer Aufbereitungsanlage für Erdgas im Öl- und Gasfeld Nawara, gelegen im Ghademes-Becken im äußersten Süden Tunesiens.
Nachgefragt 01/19

Zurück in die Zukunft

Was tun, wenn man gute Produkte hat, die aber im Markt noch zu wenig bekannt sind? Über ein Jahr lang hat Rhenus Road Freight daran gearbeitet, ein neues, integriertes Konzept für ihre Stückgutprodukte Rhenus Classic, Rhenus Fix und Rhenus Premium zu entwickeln. Denn nicht nur die Qualität ist entscheidend, sondern vor allem auch die Kenntnis der Produkte, die Akzeptanz der Kunden und das Vertrauen in die Vorteile. Tobias Volz, Leiter Product & Network Management der Rhenus Road Freight Europe, und Lola Bonet, Sales Manager der Rhenus Road Freight Europe, im Gespräch mit Astrid Unverricht.
Reportage 01/19

Ready, Heavy, Go!

Cuxports neuer Liegeplatz kommt noch vor seiner Einweihung zum Einsatz Noch bevor im September der Liegeplatz 4 am Cuxport-Terminal offiziell eröffnet wurde, war die 8,5 Hektar große Schwerlastfläche ab Sommer 2018 Schauplatz für ein großes Offshore-Projekt. Cuxhaven diente als Installationshafen für insgesamt 31 Gründungsstrukturen für Deutsche Bucht, den Offshore-Windpark des kanadischen Energieerzeugers Northland Power.
Branche 01/19

Starke Löwen

Rund eine Viertelmillion Geldspielgeräte gibt es in Deutschland. Im vergangenen Jahr stand die Branche vor einer immensen Herausforderung: Eine Verordnungsnovelle erforderte den Austausch oder Umbau aller aufgestellten Automaten in der Bundesrepublik zu einem vorgegebenen Stichtag. Eine Mammutaufgabe, die die LÖWEN-Gruppe, Deutschlands führender Hersteller und Betreiber von Geldspielgeräten, und Rhenus High Tech mit ihrer Gesellschaft Rhenus Midi Data gemeinsam meisterten.
New@Rhenus 01/19

Bewegliche Gewichtheber

Sie überragen die Hafenterminals und setzen in Sachen Beweglichkeit und Tragkraft neue Maßstäbe: zwei Hafenmobilkrane, die seit einigen Monaten den Güterumschlag von Weserport in den Bremer Industriehäfen und von Rhenus Midgard im Stadthafen Nordenham erleichtern. Der GHMK 6507 und der LHM 600 ersetzen zuvor genutzte Portaldrehkrane an den Terminals.
Metropole 01/19

Strahlendes São Paulo

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist São Paulo eines der größten Wirtschaftszentren Südamerikas. Der industrialisierte Kaffeeanbau und -export machten die Stadt im gleichnamigen Bundesstaat zum größten Industriezentrum Brasiliens. Heute ist São Paulo – ähnlich wie New York – die Stadt der Finanzdienstleistungen, der Rechtsanwaltskanzleien, Beratungsfirmen und natürlich der Mode: Jährlich findet hier die fünftgrößte Fashion Week der Welt statt.
Index
Weitere Artikel der gleichen Rubrik
Editorial 01/20

by Klemens Rethmann

Noch wichtiger, als über Kundenfokussierung zu schreiben, ist es natürlich, auch danach zu handeln. Machen und umsetzen sind angesagt. Es gilt, unsere Unternehmensgrundsätze zu leben – und damit unser Handeln an kundenfokussierten Lösungen auszurichten. Natürlich ist es sinnvoll, allgemein gültige Leitplanken zu setzen.
Editorial 02/19

Das Editorial als Video

Die Welt dreht sich jeden Tag etwas schneller. Alles wird anders, alles wird neu. Auch im Hinblick auf unser Unternehmensmagazin wagen wir gern Neues. Deshalb finden Sie das Editorial von CEO Klemens Rethmann erstmals als Video online unter: www.bit.ly/KRethEdDE
Editorial 02/18

by Dr. Stephan Peters

Einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen heißt festzustellen, was der Kunde braucht, bevor er es selbst erkennt. Daher bieten wir auch Mehrwerte über unsere Kommunikation an, indem wir Informationen über die Kanäle hinweg distribuieren. Vor sozialen Netzwerken machen wir dabei keinen Stopp. Einblicke hierzu bieten unsere QR-Codes.
Editorial 01/18

by Klemens Rethmann

Jedes Unternehmen, ob Urgestein oder Start-up, beschäftigt sich mindestens einmal mit den grundlegenden Fragen: „Was macht uns aus, wer sind wir und wofür stehen wir?“
Editorial 02/17

by Klemens Rethmann

gerade erleben wir den Wandel zur Industrie 4.0, da folgt schon das nächste Schlagwort: Mobilität 4.0. Was steckt dahinter? Industrie 4.0 steht für die Automatisierung, das heißt die Standardisierung von Prozessen und die Kategorisierung von Daten. Mobilität 4.0 bedeutet deutlich mehr Flexibilität, gerade, wenn es um die Mobilität von Personen geht. Will heißen: Wo heute nach festem Fahrplan gefahren wird, gibt es schon morgen Transporte auf Nachfrage.
Editorial 01/17

by Klemens Rethmann

Die Menschen bei Rhenus sind so vielfältig wie unsere Unternehmensgruppe und die von ihr betreuten Menschen, Kunden und Branchen.
Ausgaben
Weitere Logistics People