Rhenus in Kürze 01/19

Rhenus Short News

Rhenus in Kürze

1.  Liegeplatz 4 ergänzt Angebot in Cuxhaven
Im September 2018 wurde der 8,5 Hektar große Liegeplatz 4 am Cuxport-Merzweck-Terminal eingeweiht. Der schwerlastfähige Liegeplatz mit 290 Metern Kaimauer bietet Platz für Schiffe mit Tiefgang bis zu 14,30 Metern. Die Fläche soll zum Umschlag von rollenden Stückgütern, Containern sowie Schwergut wie beispielsweise Offshore-Segmenten eingesetzt werden.

Liegeplatz 4 ergänzt Angebot in Cuxhaven

2. Mobile Lagerboxen für Österreich
Mit „room it!“ bietet Rhenus Office Systems seit Juli 2018 auch in Wien und Niederösterreich einen Service mit mobilem Lagerraum für Privat- und Geschäftskunden an. Die rund acht Kubikmeter fassende XXL -Lagerbox wird vom Logistikstandort in Groß-Enzersdorf aus direkt vor die Tür geliefert und kann ohne eigene Transportkosten vom Kunden befüllt werden. Zu weiteren Services zählen rollbare Behälter, Umzugsboxen und eine App zur Registrierung von Gütern. Die Links zur App:
Link zum IOS App Store
Link zum Google Play Store 

Room-IT

3. Mehr Lagerfläche in Hoppegarten und Meerane
Rhenus Home Delivery erweiterte 2018 ihr Logistiklager in Hoppegarten mit einem 13.000 Quadratmeter großen Neubau auf insgesamt 70.000 Quadratmetern Fläche. Auch im sächsischen Meerane wurden die Lagerkapazitäten der Rhenus Warehousing Solutions durch eine 20.000 Quadratmeter große Montage- und Lagerhalle erweitert. Beide Neubauten wurden im September feierlich eröffnet.

Mehr Lagerfläche in Hoppegarten und Meerane

4. Neuer Kran im Weserport
Der Konecranes Gottwald Modell 6 Hafenmobilkran mit einer Tragfähigkeit von 125 Tonnen ersetzt seit Ende Juni 2018 einen nun zurückgebauten Portaldrehkran und ermöglicht den Umschlag von Stückgütern und einzelnen Schwergütern sowie Containern bei Weserport. Ein Antriebssystem mit Kurzzeitenergiespeicher und Dieselmotoren macht den Kran zudem öko-effizient, da er bereits jetzt den Vorgaben der Abgasnorm für mobile Arbeitsmaschinen EU Stage V entspricht.

Neuer Kran im Weserport

5. Nellen & Quack Logistik und Cesped werden Teil des Rhenus-Netzwerks
Anfang 2019 übernahm die Rhenus-Gruppe zwei Unternehmen: das niederrheinische Unternehmen Nellen & Quack Logistik sowie das italienische Unternehmen Cesped inklusive aller zugehörigen Unternehmen. Die Spedition Nellen & Quack Logistik betreibt in Mönchengladbach eine 7.500 Quadratmeter große Umschlagsanlage sowie 15.800 Quadratmeter Logistikflächen. In der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien stärkt Rhenus durch den Zukauf von Cesped ihre Position im europäischen Straßentransportmarkt.

Nellen & Quack Logistik und Cesped werden Teil des Rhenus-Netzwerks

6. Automatisierter Schubmaststapler im Einsatz in Dortmund
Der Schubmaster Autopilot RAE 200 von Toyota Material Handling kann bis zu einer Höhe von 10,80 Metern eingesetzt werden. Seit Ende Oktober 2018 unterstützt der Schubmaststapler mit der größten Hubhöhe Deutschlands die Organisation des Rhenus-Lagers in Dortmund. Rund um die Uhr im Einsatz, hebt der Stapler bis zu 30 Paletten pro Stunde. Zur Sicherheit der Mitarbeiter verfügt er zudem über eine 360-Grad-Personenschutzanlage.

Automatisierter Schubmaststapler im Einsatz in Dortmund

7. Rhenus Media Services wird Rhenus BPO Services
Um eine Ausweitung des Geschäfts auf neue Branchen und eine Erweiterung des Dienstleistungsportfolios besser zu verkörpern, wurde Rhenus Media Services Anfang August 2018 in Rhenus BPO Services umfirmiert. Der neue Name steht für Business Process Outsourcing, also die Auslagerung von Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen. Seit August 2018 ist Rhenus BPO Services ein Unternehmen der Rhenus Office Systems.

Rhenus Media Services wird Rhenus BPO Services

Index
Weitere Artikel der gleichen Ausgabe
Editorial 01/19

by Klemens Rethmann

Wenn Du erfolgreich sein willst, handle unternehmerisch und übernimm Verantwortung.
Titelthema 01/19

Unternehmergeist

Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich oft durch ihren „Spirit“ aus. Dieser zeigt sich in vielen Facetten: einem hohen Maß an Innovationskraft und der Fähigkeit zu schnellen Entscheidungen. In der Bereitschaft, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen und auch kalkulierbare Risiken einzugehen. Nicht zuletzt aber auch in der Akzeptanz von Fehlern, um daraus für die Zukunft zu lernen.
Interview 01/19

Mensch vs. Maschine

Die Digitalisierung birgt viele neue Chancen für Unternehmen. Doch ein Fokus bleibt bestehen: das Kundenbeziehungsmanagement. Welche Potenziale der Customer-Contact-Spezialist Rhenus :people! im digitalen Wandel zur Geschäftsentwicklung erkennt und nutzt, darüber spricht Gwendolyn Dünner mit Olaf Remmele, Geschäftsführer von Rhenus BPO Services.
Trends und Märkte 01/19

Wüstenkonvoi durch Tunesien

Schwertransporte per Lkw in der Wüste? Schwer vorstellbar, doch für die Experten von Rhenus Project Logistics kein Problem. Das Projektteam in Duisburg setzte von Juni 2016 bis Ende 2018 ein Transport-Projekt über zehn Länder und drei Kontinente um – mit einem Endspurt durch die tunesische Wüste. Für den Kunden GIE Streicher Bouchamaoui transportierte Rhenus Project Logistics insgesamt rund 450 Lkw-Ladungen in 80 Konvois für den Bau einer Aufbereitungsanlage für Erdgas im Öl- und Gasfeld Nawara, gelegen im Ghademes-Becken im äußersten Süden Tunesiens.
Nachgefragt 01/19

Zurück in die Zukunft

Was tun, wenn man gute Produkte hat, die aber im Markt noch zu wenig bekannt sind? Über ein Jahr lang hat Rhenus Road Freight daran gearbeitet, ein neues, integriertes Konzept für ihre Stückgutprodukte Rhenus Classic, Rhenus Fix und Rhenus Premium zu entwickeln. Denn nicht nur die Qualität ist entscheidend, sondern vor allem auch die Kenntnis der Produkte, die Akzeptanz der Kunden und das Vertrauen in die Vorteile. Tobias Volz, Leiter Product & Network Management der Rhenus Road Freight Europe, und Lola Bonet, Sales Manager der Rhenus Road Freight Europe, im Gespräch mit Astrid Unverricht.
Reportage 01/19

Ready, Heavy, Go!

Cuxports neuer Liegeplatz kommt noch vor seiner Einweihung zum Einsatz Noch bevor im September der Liegeplatz 4 am Cuxport-Terminal offiziell eröffnet wurde, war die 8,5 Hektar große Schwerlastfläche ab Sommer 2018 Schauplatz für ein großes Offshore-Projekt. Cuxhaven diente als Installationshafen für insgesamt 31 Gründungsstrukturen für Deutsche Bucht, den Offshore-Windpark des kanadischen Energieerzeugers Northland Power.
Branche 01/19

Starke Löwen

Rund eine Viertelmillion Geldspielgeräte gibt es in Deutschland. Im vergangenen Jahr stand die Branche vor einer immensen Herausforderung: Eine Verordnungsnovelle erforderte den Austausch oder Umbau aller aufgestellten Automaten in der Bundesrepublik zu einem vorgegebenen Stichtag. Eine Mammutaufgabe, die die LÖWEN-Gruppe, Deutschlands führender Hersteller und Betreiber von Geldspielgeräten, und Rhenus High Tech mit ihrer Gesellschaft Rhenus Midi Data gemeinsam meisterten.
New@Rhenus 01/19

Bewegliche Gewichtheber

Sie überragen die Hafenterminals und setzen in Sachen Beweglichkeit und Tragkraft neue Maßstäbe: zwei Hafenmobilkrane, die seit einigen Monaten den Güterumschlag von Weserport in den Bremer Industriehäfen und von Rhenus Midgard im Stadthafen Nordenham erleichtern. Der GHMK 6507 und der LHM 600 ersetzen zuvor genutzte Portaldrehkrane an den Terminals.
Metropole 01/19

Strahlendes São Paulo

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist São Paulo eines der größten Wirtschaftszentren Südamerikas. Der industrialisierte Kaffeeanbau und -export machten die Stadt im gleichnamigen Bundesstaat zum größten Industriezentrum Brasiliens. Heute ist São Paulo – ähnlich wie New York – die Stadt der Finanzdienstleistungen, der Rechtsanwaltskanzleien, Beratungsfirmen und natürlich der Mode: Jährlich findet hier die fünftgrößte Fashion Week der Welt statt.
Index
Weitere Artikel der gleichen Rubrik
Rhenus in Kürze 01/20

Rhenus Short News

Im August hat Rhenus die PSL Group, Spezialist für internationalen Straßengüterverkehr, übernommen. Somit ergänzensieben neue Standorte das Rhenus-Netzwerk in Großbritannien. Der Sitz der PSL Group befindet sich in Maldon in der Grafschaft Essex. Zum Unternehmen gehört ebenfalls SkanTrans PSL, die Logistikdienstleistungen in Skandinavien anbietet.
Rhenus in Kürze 02/19

Rhenus Short News

Sowohl der Hafenlogistiker Cuxport als auch der Projektlogistiker Rhenus Offshore Logistics haben wichtige Projekte für Offshore-Windparks umgesetzt. Der Cuxport-Terminal diente als Umschlagsbasis für den Windpark „Deutsche Bucht“ und die Versorgung von Offshore-Plattformen mit Hafen- und Containerlogistik, Verzollung sowie Entsorgung. Rhenus Offshore Logistics gewann die Ausschreibung für die Versorgungslogistik der Umspannplattform BorWin gamma. Dazu gehören unter anderem die Koordination aller Logistikaktivitäten, Lagerung, Be- und Entladung sowie Ladungssicherung.
Rhenus in Kürze 02/18

Rhenus Short News

Im Januar 2018 hat die Rhenus-Niederlassung im italienischen Mailand ihre Kooperation mit den beiden deutschen Logistikfirmen Bursped und Köster & Hapke ausgebaut.
Rhenus in Kürze 01/18

Rhenus Short News

Prominenter Besuch in der Rhenus-Zentrale in Holzwickede: Im August 2017 informierte sich NRW Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart über die prämierten Projekte des Innovationswettbewerbs Rhevo. Vier Mitarbeiterteams präsentierten unter anderem ein automatisches Meldesystem, das das Kundenverhalten vorhersagen soll, sowie eine neutrale, webbasierte Makler-Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen, mit der Logistikdienstleistungen gebucht werden können.
Rhenus in Kürze 02/17

Rhenus Short News

Beweist Kreativität und Unternehmergeist, so lautete im Frühjahr der Aufruf des Innovationsprojektes Rhevo an alle Rhenus-Mitarbeiter. 260 Mitarbeiter aus 28 Ländern ließen sich das nicht zweimal sagen und entwickelten kluge Ideen und Lösungen, um die Rhenus-Welt mit Hilfe digitaler Technologien weiter voranzubringen. Die besten Produkte, die im Juli vor einer Jury präsentiert wurden, sollen nun umgesetzt werden. Das Projekt wurde auch auf dem ersten Digitalgipfel des Bundeswirtschaftsministeriums vorgestellt.
Rhenus in Kürze 01/17

Rhenus Short News

Maxx Intermodal Systems heißt jetzt Rhenus Intermodal Systems. Zum Jahresbeginn 2017 wurden die zugehörigen Gesellschaften nach und nach umfirmiert. Hintergrund ist das starke Wachstum der Rhenus-Gruppe in Ländern, in denen Maxx bislang unter ihrer eigenen Marke aufgetreten ist. Die Namensänderung soll die Zusammengehörigkeit und Netzwerkintegration des Containerspezialisten zur Rhenus deutlicher aufzeigen.
Ausgaben
Weitere Logistics People