Editorial 01/20

by Klemens Rethmann

Liebe Leserinnen und Leser,

„Jetzt gehts los!“ sang das Publikum – damals, als es noch Fußballspiele und Konzerte gab. „Wann geht es endlich wieder los?“ fragen wir uns heute. Und vor allem: „Wie geht es wieder los?“

Das ist die Aufgabe, der wir uns stellen müssen. Wie gestalten wir unsere Prozesse, damit wir wieder loslegen können?

Für uns alle hat sich durch die Corona-Pandemie viel geändert. Aber: Logistik hält unsere Gesellschaft zusammen. Sie ist die Voraussetzung für unser zivilisiertes Leben, in Krisenzeiten mehr denn je. Denn es sind Logistiker, die die Menschen mit Lebensmitteln, Masken und Schutzkleidung versorgen – Grenzkontrollen, Einreisebeschränkungen und Lockdown zum Trotz.

Wie wir das hinbekommen? Meine Kollegen sind auch außerhalb von Krisen täglich gewohnt, mit Herausforderungen umzugehen und individuelle Lösungen zu finden. Sie sind erfahren, reagieren besonnen und geben nicht auf, sondern entwickeln neue Wege. So können wir auch in diesen Zeiten sicher und mit gleichbleibender Qualität unseren Dienst am Kunden leisten.

In der Home Delivery arbeiten wir jeden Tag für unsere Kunden, aber, wir transportieren die Waren nur noch bis zu Wohnungstür, nicht mehr bis in die Wohnung hinein. Die Landverkehrsspedition ist heute papierlos unterwegs. Die Lieferadressen wurden zuvor telefonisch kontaktiert ob sie die Waren annehmen können und wollen…

So passt dann auch das Thema dieser Ausgabe der Logistics People zu unserer aktuellen Situation: Customer Centricity, die Fokussierung auf unsere Kunden, ist in Zeiten wie diesen wichtig wie nie. Machen und umsetzen ist angesagt, das Ohr stets ganz nah am Kunden, seinen Bedürfnissen und aktuellen Anforderungen.

Natürlich erwarten uns noch viele Herausforderungen, wenn wir wieder loslegen. Aber diese zu meistern, dazu haben Sie, unsere Kunden, uns beauftragt. Und dieser Aufgabe stellen wir uns. Und für mich persönlich, für unsere Rhenus und unsere Kunden gilt: Zusammen werden wir diese Aufgabe meistern. Ganz im Sinne unseres Mottos „Together with Passion“.

Und nun wünsche ich Ihnen eine spannende Lektüre und viel Spaß mit unseren spannenden Berichten aus der Rhenus-Welt!

Ihr
Unterschrift Klemens Rethmann
Klemens Rethmann
Vorstandsvorsitzender

Photo of Klemens Rethman, Rhenus CEO

Index
Weitere Artikel der gleichen Ausgabe
Rhenus in Kürze 01/20

Rhenus Short News

Im August hat Rhenus die PSL Group, Spezialist für internationalen Straßengüterverkehr, übernommen. Somit ergänzensieben neue Standorte das Rhenus-Netzwerk in Großbritannien. Der Sitz der PSL Group befindet sich in Maldon in der Grafschaft Essex. Zum Unternehmen gehört ebenfalls SkanTrans PSL, die Logistikdienstleistungen in Skandinavien anbietet.
Titelthema 01/20

Kompass Kunde

Für einen Dienstleister gibt es nichts Kostbareres als seine Kunden. Ihre Zufriedenheit entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Während manche Unternehmen auf kurzfristigen Ertrag setzen, bilden für die Rhenus Gruppe stabile und langfristige Partnerschaften das Fundament. Damit diese gelingen, richtet der Logistikdienstleister seine Prozesse, Services und Produkte immer wieder neu auf seine Kunden aus, überprüft und justiert sie. Customer Centricity ist bei Rhenus kein leeres Modewort, sondern gelebte Unternehmenskultur.
Interview 01/20

Der Richtige Drive

Die Fitnessbranche boomt, denn körperliche Fitness ist immer mehr Menschen wichtig: Dabei bedeutet Fitness heutzutage nicht mehr nur Training und Muskelaufbau. Die sportliche Betätigung soll ein echtes Erlebnis sein, das wenig Zeit kostet und die Lebensqualität erhöht. Martin Richter, Country Manager bei Peloton Deutschland, und Nils Thiesen, Geschäftsführer Vertrieb und Marktentwicklung bei Rhenus, wollen dafür sorgen, dass das Premium-Fitnessbike Peloton aus den USA auch den deutschen Markt erobert.
Trends und Märkte 01/20

Gut angezogen

„Kleider machen Leute“: Die Modewelt erfindet sich immer wieder neu. Viele Stars und Celebritys prägen Trends, Schnitte und Kollektionen. Dabei zählen vor allem Exklusivität, Qualität und Nachhaltigkeit. Darauf setzt auch das deutsche Traditionsunternehmen HUGO BOSS. Damit die Bekleidung des Premium-Herstellers zur rechten Saison in den Regalen der Shops in Kanada präsentiert werden kann, gehen die Mitarbeiter des Logistikdienstleisters Rodair dem Bekleidungshersteller täglich zur Hand.
Nachgefragt 01/20

Eine Frage der Chemie

Im Juni 2019 feierten Merck, das älteste Pharma- und Chemieunternehmen der Welt, und Rhenus Logistics ihre fast zehnjährige Zusammenarbeit. Seit letztem Jahr betreibt die französische Rhenus-Tochter auch ein Lager im Straßburger Hafen exklusiv für Merck. Manfred Fischer, Head of Distribution EMEA, Latam & Global Transport Merck Life Science, sowie Laurent Schuster, CEO der Rhenus Logistics Frankreich, sprechen über Erfolgsrezepte, Herausforderungen und Zukunftsperspektiven.
New@Rhenus 01/20

Klar fokussiert

Die digitale Netzpräsenz ist weitaus mehr als ein klassischer Internetauftritt: Hinter der brandneuen Rhenus-Website verbirgt sich ein innovatives Vertriebs- und Service-Tool, das die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Partnern der Rhenus Gruppe für Kunden unkomplizierter, schneller und angenehmer gestaltet. Verena Schäfers, Head of Marketing & PR, und Felix Krede, Sales Director International der Rhenus Warehousing Solutions, leiten gemeinsam das Sales-Leadership-Team der Rhenus Gruppe. Im Interview berichten sie über die strategische Ausrichtung des Website- Relaunchs und darüber, welche weiteren Pläne sie noch haben.
Metropole 01/20

Bienvenido a Miami

Jeder, der schon einmal Dexter, Goldfinger oder Miami Vice geschaut hat, verbindet Miami mit atemberaubenden Stränden, Palmen und Art- Deco-Fassaden am Ocean Drive. Dabei ist Miami Beach nur ein kleiner Teil der Metropole. Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung von Miami-Dade County sind hispanischer Herkunft. Das zeigt sich sowohl im Gesicht der Stadt als auch in den wirtschaftlichen Beziehungen.
Rund um Rhenus 01/20

Chic und günstig

Guter Geschmack muss nicht teuer sein: Bei der polnischen Discounter-Kette PEPCO gibt es modische Kleidung und stilvolle Wohnaccessoires schon für wenig Geld. Im Frühjahr 2019 eröffnete das Unternehmen seine ersten fünf Filialen in Bulgarien, 15 weitere sollen folgen. PEPCO handelt mit seinen Produkten europaweit. Eine schlanke Lieferkette ist dafür unabdingbar. Seit Eröffnung der ersten PEPCO-Filiale in der Hauptstadt Sofia im April 2019 übernimmt Rhenus Bulgarien für das Unternehmen das komplette Transport- und Lagermanagement im Land.
Reportage 01/20

Ein verlässlicher Partner

Täglich verlassen RoRo-Schiffe das Cuxhavener Cuxport-Terminal in Richtung Britischer Inseln. Beladen sind sie mit einer Reihe unterschiedlicher Güter. Den höchsten Wiedererkennungswert haben jedoch die Autos mit dem weiß-blau karierten Logo.
Index
Weitere Artikel der gleichen Rubrik
Editorial 02/19

Das Editorial als Video

Die Welt dreht sich jeden Tag etwas schneller. Alles wird anders, alles wird neu. Auch im Hinblick auf unser Unternehmensmagazin wagen wir gern Neues. Deshalb finden Sie das Editorial von CEO Klemens Rethmann erstmals als Video online unter: www.bit.ly/KRethEdDE
Editorial 01/19

by Klemens Rethmann

Wenn Du erfolgreich sein willst, handle unternehmerisch und übernimm Verantwortung.
Editorial 02/18

by Dr. Stephan Peters

Einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen heißt festzustellen, was der Kunde braucht, bevor er es selbst erkennt. Daher bieten wir auch Mehrwerte über unsere Kommunikation an, indem wir Informationen über die Kanäle hinweg distribuieren. Vor sozialen Netzwerken machen wir dabei keinen Stopp. Einblicke hierzu bieten unsere QR-Codes.
Editorial 01/18

by Klemens Rethmann

Jedes Unternehmen, ob Urgestein oder Start-up, beschäftigt sich mindestens einmal mit den grundlegenden Fragen: „Was macht uns aus, wer sind wir und wofür stehen wir?“
Editorial 02/17

by Klemens Rethmann

gerade erleben wir den Wandel zur Industrie 4.0, da folgt schon das nächste Schlagwort: Mobilität 4.0. Was steckt dahinter? Industrie 4.0 steht für die Automatisierung, das heißt die Standardisierung von Prozessen und die Kategorisierung von Daten. Mobilität 4.0 bedeutet deutlich mehr Flexibilität, gerade, wenn es um die Mobilität von Personen geht. Will heißen: Wo heute nach festem Fahrplan gefahren wird, gibt es schon morgen Transporte auf Nachfrage.
Editorial 01/17

by Klemens Rethmann

Die Menschen bei Rhenus sind so vielfältig wie unsere Unternehmensgruppe und die von ihr betreuten Menschen, Kunden und Branchen.
Ausgaben
Weitere Logistics People